CSU zeichnet eines ihrer “Urgesteine” aus

Der Christlich-Soziale-Ortsvorsitzende Jürgen Hopf hat in Anwesenheit einiger Vorstandsmitglieder – wegen Corona nachträglich – den Elektromeister Hans-Peter Walter für 30 Jahre Mitgliedschaft in der CSU geehrt.

Walter war nicht nur über viele Jahre Mitglied, er war auch in hohem Maße aktiv, so Hopf. 1990 in die Partei eingetreten gilt der Lindelburger als Ziehvater des heutigen Bürgermeisters Markus Holzammer, mit dem er bis in die jüngste Zeit auch zusammen im Männergesangverein von Lindelburg aktiv ist. Walter stellte sich 2002 und 2008 als CSU-Kandidat für das Bürgermeisteramt zur Wahl, war von 2005 bis 2011 Vorsitzender des Ortsverbandes. Gleichzeitig ist Walter bis zum heutigen Tage Mitglied der CSU-Gemeinderatsfraktion. Hopf, der Walter eine Ehrennadel mit Urkunde überreichte, würdigte den ganz ungewöhnlichen Einsatz seines Fraktionskollegen und Freundes, der entscheidend mitgeholfen habe, die CSU zu dem zu machen, was sie heute sei. NP

Der CSU-Vorstand mit dem Geehrten (Bildmitte). Foto: CSU